Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

OK
 

Neurotransmitter, Neurostress und Nebennierenfunktionsstörungen

Die Analyse der Botenstoffe im Gehirn und Nervensystem sowie der Hormone der Nebenniere erfolgt aus Speichel und Urin. Es handelt sich hauptsächlich um die Stoffe Serotonin, Dopamin, Adrenalin und Noradrenalin sowie Cortisol. Diese steuern viele Funktionen im körperlichen und seelisch-mentalen Bereich wie Schlaf-Wachrhythmus, seelisches Befinden, Essverhalten, chronische Müdigkeit bis Burnout und können dann durch Zufuhr ihrer Grundbausteine (Aminosäuren) wieder aufgebaut und harmonisiert werden, wodurch sich die Störungen ausgleichen. So können auf natürliche Weise diese Vitalfunktionen wiederhergestellt werden

Eine Neurotransmitterananlyse mit nachfolgender Therapie sollte vor allem bei folgenden Symtomen erfolgreich durchgeführt werden:

  • chronische Müdigkeit
  • Schlafstörungen
  • Depression
  • Stress und Burn-out
  • Gewichtsprobleme
  • Reizdarm
  • chronische Kopfschmerzen
  • Fibromyalgie

Eine Nebennierenschwäche (Nebenniereninsuffizienz) als häufige Ursache chronischer Müdigkeit und Burnout kann durch die Analyse des Cortisoltagesprofils im Speichel festgestellt werden.

Ergänzend können Stimulationsteste (ACTH-Test, CRH-Test) zur Überprüfung der Hypothalamus-Hypophysen-Nebennierenachse zur Funktionsprüfung des gesamten Nebennierensystems durchgeführt werden.